The Free Age Press

Short parable or poem by french stand-up comedian Roland Magdane on the necessity of getting rid of pride in the armies as they are mere tools in the hands of madmen and on advocating for world peace and solidarity.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=9Xi30f3nzP4
We are not the state - Ryan Faulk: https://www.youtube.com/watch?v=BR99CYgwnY8
Corruption is Legal in the US: https://www.youtube.com/watch?v=5tu32CCA_Ig

CQ serenade en français: https://www.youtube.com/watch?v=MxdKQyaxSCY
CQ serenade en anglais: https://www.youtube.com/watch?v=1MgOyWW5uG8

affiche si tous les gars du monde

Translated by Nazmi Akdin

Lately the earth has been spinning in an uncanny fashion
Our world has become some kind of psychiatric ward
Where the madmen roam freely
Each and every country has elected it's own king of the fools
And to entertain those kings of the fools
They have been provided with toys
Little soldiers, cannons and jet planes
And the kings of the fools of the whole world
They get together in gatherings of their own
(like little childs on their playground)
And they compare those toys of theirs
"Have you seen my submarine?"
"What about my cannon, see how it fires!"
They stay together until late in the evening, racketing about
Sending their little soldiers to fall among the small pellets
When they have used them to the last, they replace them
Sometimes the kings of the fools trade their little toys
"I give you my oil in exchange of your neutron bomb"
"Okay, give me your uranium and I'll lend you my trucks full of little soldiers"
And there are those kings that have nothing to trade
They have no toys, not even food to eat
At 4PM they get a little snack
For them to split in three
They live with a third, it's the third world
At the end of a leash what they hold so dearly
Is a small bunny playing drums, and when the other kings hear them passing by
The kings of the fools from everywhere else in the world
They throw at them some olive kernels, or nuclear cores
From time to time there is a doctor who will claim that he wants to cure their madness
He gets called Nobel Peace Prize
And receives a big medal that is put on his heart
A medal shining in the sun
This way the place to aim for a kill can be seen from afar
And life goes on
The kings of the fools from around the world surround themselves with idiots
That they choose themselve
The first idiot, the idiot of economy, the idiot of the army
We call that a government
And around the world, the idiots advise the kings of the fools
To govern the fools
And look no further, the fools that's always us
But if all the fools of the world were to work together
We could force the mad kings to set their toys aside
Their jets, their tanks, their cannons
And we'd be able to wander in peace, at last
On the gardens of the earth, that are so pretty when we don't do warfare on them

Translated by Anna Deutzmann

Die Welt hat angefangen sich auf den Kopf zu stellen
Die Welt ist eine große Psychiatrie geworden.
Wo die Verrückten in Freiheit umherwandern.
Alle Länder haben ihren König der Verrückten gewählt.
und damit sich die Könige nicht langweilen
Wir haben ihnen Spielzeug gegeben
kleine Soldaten, Kanonen und Düsenflugzeuge
Und die Könige der Verrückten auf der ganzen Welt
Sie laden sich zum Café trinken zu euch ein
sie vergleichen ihre Spielzeuge
"Hast du mein U-Boot gesehen"
"Und hast du gesehen, dass meine Kanone gut schießt?"
Jeden abend spielen sie sehr spät, sie bauen eine Bombe
Sie schieben ihre kleinen Soldaten, die unter die Kugeln fallen
Wenn es keine mehr gibt, ersetzen sie sie
Manchmal tauschen die verrücktem Könige ihre Spiele
"Ich gebe dir mein Öl, aber du gibst mir deine Neutronenbombe"
"Okay, gib mir dein Uran und ich werde dir die Lastwagen meiner kleinen Soldaten leihen."
Und dann gibt es Könige, die nichts zum tauschen haben
Sie haben kein Spielzeug, nicht einmal genug zu essen
Um vier Uhr haben sie Anspruch auf einen kleinen Snack
den sie in drei Aufteilen
Sie leben in der dritten, das ist die dritte Welt
Sie hängen hinter ihnen am Ende einer Schnur
Ein Kaninchen spielt die Trommel und sieht sie vorbeigehen
Verrückte Könige aus der ganzen Welt werfen sie zum Spaß
Kleine nukleare Olivenkerne
Und dann kommt von Zeit zu Zeit ein Arzt, der die Verrückten behandeln will
Wir nennen ihn Friedensnobelpreis
Wir haben ihm eine große Medaille auf's Herz geschlagen
die in der Sonne scheint
Damit wir den Ort sehen können, auf den wir schießen müssen, um ihn zu töten
Und das Leben geht weiter.
Die Könige der Verrückten auf der ganzen Welt umgeben sich mit Idioten
Lassen sie sich selbst wählen
Der erste Idiot, der Idiot der Finanzen, der Idiot der Armeen
Das nennt sich eine Regierung
Und auf der ganzen Welt geben die Idioten den Königen der Verrückten Ratschläge
um die Dummköpfe zu regieren
Und die Dummköpfe, sucht sie nicht, das sind immer wir
Aber wenn Idioten auf der ganzen Welt sich zusammenschließen wollten
Wir würden Verrückte zwingen, ihre Spielsachen wegzuräumen
Ihre Flugzeuge, ihre Panzer und ihre Kanonen
Und wir könnten endlich in Frieden gehen
Auf den Gärten der Erde, die so hübsch sind, wenn man nicht auf ihnen Krieg führt ...

Source

La terre s'est mise à tourner à l'envers
Le monde est devenu un grand hôpital psychiatrique
Où les fous se promènent en liberté
Chaque pays a élu son chef le roi des fous
Et pour ne pas que les rois s'ennuient
On leur a donné des jouets
Des petits soldats, des canons et des avions à réaction
Et les rois des fous du monde entier
S'invitent entre eux au cours de petits goûters
Ils se comparent leurs jouets
«T'as vu mon sous-marin?»
«Et toi t'as vu mon canon comme y tire bien?»
Tous les soirs ils jouent très tard, ils font la bombe
Ils poussent leurs petits soldats qui tombent sous les billes
Quand y' en a plus ils les remplacent
Parfois les rois fous échangent leurs jouets
«J'te donne mon pétrole, mais toi tu m'donnes ta bombe à neutrons»
«D'accord, file-moi ton uranium et moi je te prêterai mes petits camions de soldats»
Et puis il y a des rois qui n'ont rien à échanger
Ils n'ont pas de jouets, même pas de quoi manger
A quatre heures, ils ont droit à un petit goûter
A partager en trois
Ils vivent au tiers, c'est le tiers-monde
Ils traînent derrière eux, au bout d'une ficelle
Un lapin qui joue du tambour, et en les voyant passer
Les rois fous du monde entier leur jettent pour s'amuser
Des petits noyaux d'olives nucléaires
Et puis de temps en temps il arrive un docteur qui veut soigner les fous
On l'appelle Prix Nobel de la Paix
On lui met une grosse médaille sur le coeur
Qui brille au soleil
Pour qu'on voit bien l'endroit où il faut tirer pour le tuer
Et la vie continue.
Les rois des fous du monde entier s'entourent de débiles
Qu'ils choisissent eux-mêmes
Le premier débile, le débile des finances, le débile des armées
Ça s'appelle un gouvernement
Et dans le monde entier, les débiles donnent des conseils aux rois des fous
Pour gouverner les cons
Et les cons cherchez pas, c'est toujours nous
Mais si les cons du monde entier voulaient s'donner la main
On obligerait les fous à ranger leurs jouets
Leurs avions, leurs chars et leurs canons
Et nous pourrions enfin nous promener en paix
Sur les jardins de la terre qui sont si jolis quand on y fait pas la guerre...